Samstag, der 7. April 2018

"Künstlerinnen und Frauenbildnisse  -
ein Spaziergang durch 200 Jahre Kunstgeschichte"

Lange Zeit spielten Frauen als Künstlerinnen nur in Ausnahmefällen eine Rolle. Noch um 1900 wurden „Malweiber“, die mit Staffelei, Pinsel und Palette ins Freie zogen, kritisch beäugt. Erst im Laufe des 20. Jahrhunderts hat sich das grundlegend geändert und Frauen errangen auch im künstlerischen Bereich die Gleichberechtigung. Dagegen waren Frauen als Motiv in der Bildenden Kunst schon immer ein beliebtes Thema und so besitzt auch das Museum im Kulturspeicher eine große Anzahl von Kunstwerken, die – gemalt oder plastisch – Frauen in allen Lebenslagen zeigen. Aber auch viele Werke von Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts kann man hier bewundern, u.a. von der in Würzburg geborenen Emy Roeder. Diese Kunstwerke und Frauenbildnisse zeigen den Verlauf der Kunstgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert und erzählen auf besondere Weise von weiblichen Lebenswegen in diesen Zeiten.

Ort: Museum im Kulturspeicher, Würzburg, Führung um 12.00 Uhr durch: Liane Thau M.A. Kunsthistorikerin, eine Eintrittsgebühr wird erhoben, Anmeldung bei Andrea Schwitt Graf, Tel. 09342/7431 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Freitag, der 20. April 2018

Führung durch das Thermometermuseum der Fa. UEBE MEDICAL GmbH in Reicholzheim

Vor drei Jahren wurde das Thermometermuseum bei der Fa. UEBE eröffnet. Die Besucher begeben sich auf eine Zeitreise durch die Entwicklung der Thermometer. Alles begann im Jahr 1890, als Wilhelm Uebe die erste Thermometerfabrik gründete.

Dr. Hans-Hermann Fahrenkrog wird durch die Ausstellung führen. Der Eintritt ist frei.

Beginn um 18.30 Uhr im Thermometermuseum (Zum Ottersberg 9, 97877 Wertheim-Reicholzheim), Anmeldung bei Heide Fahrenkrog-Keller, per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch unter Tel.-Nr. 09342/912012.