Donnerstag, 31. Januar 2019

Verfemt und Vergessen - Maler des Expressiven Realismus

Der Frauenverein Wertheim konnte Herrn Dr. Paczkowski gewinnen am Donnerstag den 31.1.19 eine Führung durch die aktuelle Ausstellung zu leiten.
Die Ausstellung im Schlößchen in Wertheim zeigt Werke von Künstlern des "Expressiven Realismus".
Einige der ausgestellten Maler wie Friedrich Ahlers-Hestermann und seiner Frau Alexandra Povorina, die zusammen mit Otto Modersohn für längere Zeit in Wertheim weilten, hatten enge Beziehungen zu dieser Main-Tauber Metropole.
Diese Künstler waren in den 20er Jahren bis 1933 tätig. Mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten wurden ihre Werke meist zur "Entarteten Kunst" erklärt.

Beginn: 18.30 Uhr im Schlößchen. Eine Eintrittsgebühr wird erhoben. Anmeldung nimmt Frau Marlise Teicke (0171/1944834) gerne entgegen.

 

 

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of this site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

  I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk