Das alternative Wertheimer Frauenfest

View Calendar
08/03/2021 08:00 - 22:00

Zwei Highlights am Internationalen Frauentag 8. März 2021

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März bietet die Gleichstellungsbeauftragte der Wertheimer Stadtverwaltung zusammen mit dem Frauenverein e.V. alljährlich das Wertheimer Frauenfest an. Nachdem im letzten Jahr das 25-jährige Jubiläum auf der Burg gefeiert werden konnte, macht in diesem Jahr Corona ein Zusammenkommen unmöglich. Deshalb haben die Veranstalterinnen gleich zwei Aktionen für die Frauen Wertheims geplant.

Zum einen laden sie zu einer virtuellen Zeitreise ein. In Zusammenarbeit mit dem Grafschaftsmuseum werden berühmte Wertheimerinnen und Kreuzwertheimerinnen, wie z.B. Margarete Camerer oder Rosa Müller, online in Form von Videos vorgestellt. Die Videos sind ab 8. März 2021 auf der Webseite des Frauenvereins zu sehen: https://frauenverein-wertheim.de/wertheimer-frauenweg/. Einige der Frauen gehören zum Wertheimer Frauenweg, den das Grafschaftsmuseum im Jahr 2007 durch Hinweistafeln an den betreffenden Häusern geschaffen hat. Der entsprechende Flyer wird neu gedruckt und liegt ab 8. März in Wertheim aus. Dahinter steht auch die Anregung der Veranstalterinnen, bei der nächsten Vergabe von Straßennamen Frauen zu berücksichtigen.

Bei der zweiten Aktion verteilt der Frauenverein zusammen mit der Fair-Trade-Steuerungsgruppe Wertheims und der Gleichstellungsstelle Wertheims im Laufe des 8. März unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Regeln in Wertheim Fair-Trade-Rosen. Damit soll auf die Forderung von gleichen Rechten für Frauen hingewiesen werden.

Related upcoming events

  • 24/04/2021 11:00 - 24/04/2021 16:00

    Birgit Betzold-Keller hat eine tolle Wanderroute in Külsheim für uns erkundet. Anmeldung bei birgitbetzold(at)aol.com

  • 04/05/2021 16:30 - 04/05/2021 18:00

    Fokus Frau und Beruf ONLINE: Informieren. Beraten. Stärken.
    „Rente - eine typisch weibliche Problemzone?“

    Das Veranstaltungsformat Fokus Frau und Beruf ONLINE der Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken richtet sich an alle Frauen, die berufstätig sind oder es werden wollen. Es werden Fragestellungen des Berufsalltags und besondere Problemstellungen, die sich speziell im Berufsleben einer Frau ergeben können, in den Fokus gerückt. Am Dienstag, den 04.05.2021 von 16.30 – 18.00 Uhr wird hierzu ein Live-Online-Seminar zum Thema "Rente - eine typische weibliche Problemzone?" angeboten.

    Sind Rentenfragen eine typische weibliche Problemzone? Welche Auswirkungen haben unterschiedliche Arbeitszeitmodelle im Leben einer Frau auf ihre Rente? In der heutigen Zeit gibt es sehr viele unterschiedliche Formen der Lebensplanung. Frauen passen aber immer noch ihre Arbeitszeiten oft den wechselnden Bedingungen einzelner Lebensphasen an. Wie wirken sich Kindererziehung, Minijob und Pflegetätigkeiten auf die spätere Rentenhöhe aus? Wie berechnet sich die Rente überhaupt? Mit einem Vortrag und anschließender Diskussionsrunde informiert dieses Live-Online-Seminar ausführlich zum Thema Rente und Frau. Somit haben die Teilnehmerinnen am Ende der Veranstaltung vielleicht eine Problemzone weniger. Referentin: Johanna Göller, Firmenberaterin Regionalzentrum Schwäbisch Hall, Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg.

    Die Teilnahme ist kostenfrei, Teilnehmerzahl begrenzt. Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung werden nach Anmeldung zugeschickt.

    Eine Anmeldung bei der Kontaktstelle Frau und Beruf bis zum 27.04.2021 unter https://eveeno.com/FokusFrauundBerufRente   ist unbedingt erforderlich.

     

    Informationen bei Silke Diehm, Tel. 07131 3825 350 oder E-Mail s.diehm@heilbronn-franken.com

    Kooperationsveranstaltung des Frauenvereins e.V. Wertheim, der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg und der Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken. Gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

  • 18/11/2021 19:30 - 18/11/2021 22:00

    Kunstevent des Frauenvereins ‚ZEICHEN SETZEN: SYMBOLE und die 4 Elemente‘, Vortrag und Ausstellung von und mit Isolde Broedermann und Meike Saalmüller

    Symbole sind oft verschlüsselte Hinweise, geheime Botschaften, die ungeahnte Kräfte freisetzen und zum Nachdenken anregen können. Wir arbeiten mit bildhaften und wirkungsvollen Zeichen, um auf die Zerstörung unserer Umwelt aufmerksam zu machen. Der offensichtliche Zusammenhang zwischen Symbol und Gemeinten lassen wir in unterschiedlichen Projektionen widerspiegeln. Schwerpunktmäßig wollen wir uns mit dem Klimawandel auseinandersetzen.

    Isolde Broederman und Meike Saalmüller referieren in ihren Vorträgen über die Bedeutung von Symbolen in der Kunst. Nach dem Vortrag präsentieren wir unsere gemeinsamen Werke in einer Ausstellung in den Räumen des Frauenvereins.

    Ort: In den Räumen des Frauenvereins im Kulturhaus in Wertheim, Beginn: 19.30 Uhr

  • 25/11/2021 18:00 - 25/11/2021 20:00

    Für alle, die Spaß daran haben, in netter Gesellschaft Plätzchen zu backen, bieten wir kurz vor der Adventszeit diese Backabende an. Bereits zu Hause wird der benötigte Teig in doppelter bis dreifacher Menge angerührt und am Abend mitgebracht. Nach dem Backen werden die Plätzchen auf die Teilnehmer*innen verteilt.

    Grund- und Hauptschule in Wertheim, Alte Steige, Beginn: 18.00 Uhr
    Kostenbeitrag (für die Miete der Lehrküche): € 3,00, Teilnehmerzahl: max. 10 Personen

    Anmeldung: Heide Fahrenkrog-Keller, Tel. 09342/912012

  • 26/11/2021 18:00 - 26/11/2021 20:00

    Für alle, die Spaß daran haben, in netter Gesellschaft Plätzchen zu backen, bieten wir kurz vor der Adventszeit diese Backabende an. Bereits zu Hause wird der benötigte Teig in doppelter bis dreifacher Menge angerührt und am Abend mitgebracht. Nach dem Backen werden die Plätzchen auf die Teilnehmer*innen verteilt.

    Grund- und Hauptschule in Wertheim, Alte Steige, Beginn: 18.00 Uhr
    Kostenbeitrag (für die Miete der Lehrküche): € 3,00, Teilnehmerzahl: max. 10 Personen

    Anmeldung: Heide Fahrenkrog-Keller, Tel. 09342/912012